5:1 aus der Hand gegeben

Lukas Karrer

Von Lukas Karrer

Mo, 18. Dezember 2017

Tischtennis

Tischtennis-Zweitligist ESV Weil holt drei Punkte, doch am Ende des Doppelspieltags geht die Luft aus.

TISCHTENNIS Zweite Bundesliga. Zunächst lief alles auf ein perfektes Wochenende hinaus: Nach dem 6:3 gegen Tostedt am Samstag war der ESV Weil auch am Sonntag lange auf der Siegerstraße. "Das fühlt sich wie eine Niederlage an", war Trainer Alen Kovac allerdings bedient, nachdem eine 5:1-Führung zum 5:5 verspielt worden war.

"Der Knoten ist geplatzt", wirkte Kovac nach dem 6:3 gegen Tostedt erleichtert. Dabei spielte der Trainer der Weiler Zweitligafrauen unmissverständlich auf Anna Kirichenko an. Mit einem Fünfsatzsieg gegen Lotta Rose wurde die junge Finnin, die zuvor noch kein Einzel in dieser Saison gewonnen hatte, zur Sieggarantin. "Nach den vielen unglücklichen Niederlagen hat Anna auch mental eine tolle Leistung gezeigt", lobte Kovac.

Den Grundstein für den fünften Saisonsieg hatte der ESV einmal mehr im vorderen Paarkreuz gelegt. Ievgeniia Vasylieva und Charlotte Carey ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ