Sieg aberkannt – Einspruch

ali, bä

Von ali & Gerold und Silvia Bächle

Di, 12. November 2019

Kegeln

7:1-Derbysieg der Bonndorfer Keglerinnen wird 4:4 gewertet.

TITISEE-NEUSTADT (bä/ali). Der 7:1-Sieg der Bonndorfer Zweitligakeglerinnen gegen den KSV Hölzlebruck vor zwei Wochen wurde in ein 4:4-Remis umgewandelt. Grund: Andrea Schneider trat mit einem Pass an, in dem noch ihr früherer Name Cosic stand. Hölzlebruck hatte das im Spielbericht vermerkt, worauf Robert Rammler, der Bundesliga-Spielleiter, das Ergebnis abänderte. "Wir haben Einspruch dagegen eingelegt", sagt Patrick Schneider, der Vorsitzende des SKV Bonndorf. Ein Fall für den Rechtsausschuss.

TSV Schott Mainz – SKV Bonndorf 7:1-Punkte (3505:3229-Mannschaftskegel). Eine unerwartet hohe Auswärtsniederlage hat der Tabellenzweite Bonndorf in Mainz hinnehmen müssen. Einige SKV-Keglerinnen kamen in diesem Wettkampf nicht an ihr sonstiges Leistungsniveau heran. Den einzigen Mannschaftspunkt holte Birgit Eder, die 563 Kegel abräumte. Mainz hatte in Martina Orth-Helb (640) und Melanie Helbach (626) die überragenden Keglerinnen in seinem Team. Für Bonndorf spielten weiter Andrea Eder (560), Jeannette Bachert (555), Jana-Sophie Bachert (524), Selina Gampp (514) und Roswitha Stritt (513).

KSV Hölzlebruck – SG Athena/ PTSV Jahn Freiburg 2:6 (2984:2987). Die Hölzlebrucker Zweitligakeglerinnen kassierten ebenfalls eine überraschende Heimniederlage. Alisa Reichmann: "Wir haben eine sehr durchwachsene Leistung gezeigt, auf unseren Bahnen kann jede von uns deutlich mehr. Einen Wettkampf mit drei Kegeln Unterschied zu verlieren, ist aber schon sehr unglücklich. Dennoch blicken wir optimistisch auf das nächste Spiel und wir wollen natürlich wieder punkten." Für Hölzlebruck kegelten Ayleen Kaltenbach (548), Nicole Langenbacher (525), Alisa Reichmann (503), Jessica Eckert (500), Claudia Reichmann (455) und Lilo Eckert (453).

KSV Hölzlebruck – KC Schrezheim 6:2 (3338:3239). Den einzigen Sieg der Schwarzwälder Zweitligisten errangen die Kegler des KSV Hölzlebruck. Kevin Raißer: "Wir konnten unseren zweiten Sieg feiern und den Abstand zum Mittelfeld etwas verkürzen. Nun gilt es, die Konzentration für das nächste Spiel in Lonsee hochzuhalten", sagt KSV-Kegler Kevin Raißer. Markus Ketterer traf 604 Kegel, Martin Reichmann 572, Andi Ketterer 562, Franz Aigner 540, , Jan Grießhaber 537 und Kevin Raißer 523 Kegel.