Leichtfüßig im Glaspalast

Ottmar Heiler

Von Ottmar Heiler

Mi, 12. Februar 2020

Leichtathletik (regional)

Neustädterin Alina Herr in Sindelfingen Fünfte über 800 Meter.

SINDELFINGEN. Gleich zwei Medaillen gab es für Emmanuel Molleker und Marcel Willmann von der LG Baar bei der süddeutschen Hallenmeisterschaft im Sindelfinger Glasplast. Molleker gewann den Hochsprung mit überfloppten 1,90 Meter. Marcel Willmann holte sich im Kugelstoßen mit 15,17 Metern in seinem letzten Versuch Bronze. Niklas Leber von der LG Baar/TB Löffingen belegte mit 14,03 Metern den sechsten Platz.

Die 16-jährige Alina Herr vom TV Neustadt lief die 800 Meter in starken 2:18,76 Minuten und überraschte mit dem fünften Platz. Vor drei Wochen war die Schülerin aus dem Hochschwarzwald an gleicher Stelle im Rennen über 1500 Meter noch gestürzt und hatte Sindelfingen frustriert den Rücken gekehrt. Diesmal wurde sie für die 800-Meter-Strecke gemeldet, die ihr offensichtlich mehr liegt. In einem sehr schnellen Rennen konnte sie lange Zeit mithalten und glänzte mit persönlicher Bestzeit. Einen guten Lauf über 1500 Meter bot Carina Rothweiler von der LG Baar/LV Donaueschingen. Auf den 7,5 Hallenrunden konnte sie lange mithalten und lief in 5:05,54 Minuten auf den neunten Platz.

Im Hochsprung startete die Schwenninger U-20-Mehrkämpferin Christin Rodinger im Trikot der LG Tuttlingen-Fridingen in der Frauenklasse. Sie bestätigte ihre bereits mehrfach erreichten 1,60 Meter und sprang auf Rang 14. Der Donaueschinger Alexander Kessler war im Vorlauf der Männer über 800 Meter flott unterwegs. In 1:56,54 Minuten qualifizierte er sich im Trikot der LG Region Karlsruhe sicher für das Finale und landete im Endlauf auf Rang fünf.