Dreher in Lüttich dreimal auf dem Podest

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 06. November 2019

Reitsport

Eimeldinger Springreiter bei CSI4*-Turnier in den Top Zehn.

LÜTTICH (BZ). Der Turnierkalender von Hans-Dieter Dreher ist prall gefüllt. Fast an jedem Wochenende ist der 47-jährige Springreiter des RV Dreiländereck bis Mitte Dezember international im Einsatz, so auch zuletzt beim CSI4*-Turnier in Lüttich, Belgien. Es war ein erfolgreicher Zwischenstopp für den Eimeldinger, erreichte er doch bei acht Starts dreimal einen Podestplatz und strich ein Preisgeld in Höhe von 7 100 Euro ein. In der Gesamtwertung des Turniers nahm Dreher den achten Rang ein.

Dies auch dank seines Triumphs im Zwei-Phasen-Springen über 1,45 Meter. Mit der elfjährigen Stute Berlinda erzielte er im zweiten Durchgang unter 14 Reitern, die ohne Fehler blieben, die schnellste Zeit und verwies in 31,62 Sekunden den Belgier Andres Vereecke (Zuckersuess d’Argilla) um 0,63 Sekunden auf Rang zwei.

Zwei weitere Podestplatzierungen erreichte Dreher im Sattel von Twenty Clary. Im Zwei-Phasen-Springen über 1,40 Meter blieb er mit der zwölfjährigen Stute wie 14 Konkurrenten ohne Strafpunkt und meisterte den Parcours in 24,69 Sekunden. Einzig die Fabelzeit des Franzosen Edward Levy (23,32/Starlette de La Roque) vermochte er nicht zu unterbieten. In der CSI4*-Prüfung über 1,50 m wurde Dreher Dritter (64,09), fünf Hundertstelsekunden hinter Christophe Vanderhasselt (Cana van de Blom), der den belgischen Doppelsieg – Rang eins ging an Constant van Paesschen (62,84/Vendetta Treize) – perfekt machte.