Neues Weltranglisten-System

Timo Boll wieder die Nummer 1 im Tischtennis

dpa

Von dpa

Di, 27. Februar 2018 um 12:37 Uhr

Tischtennis

Deutschlands bekanntester Tischtennisspieler, Timo Boll, sieht das neue Weltranglisten-System kritisch – profitiert aber davon. Er ist wieder die Nummer 1. "Ich glaubte zunächst an einen Scherz."

Timo Boll ist 15 Jahre nach seinem ersten Gipfelsturm zum dritten Mal die Nummer eins – und zugleich der älteste Spieler an der Spitze der Tischtennis-Weltrangliste. Dies geht aus dem vom 1. März an gültigen Ranking des Weltverbandes ITTF hervor. Der Profi von Borussia Düsseldorf feiert am 8. März seinen 37. Geburtstag. Boll löst seinen Nationalmannschafts-Kumpel und -Doppelpartner Dimitrij Ovtcharov als Spitzenreiter ab und übertrumpft als internationaler Senior den legendären Schweden Jan-Ove Waldner, der im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ