Beachvolleyball

Freiburger Sven Winter verpasst bei U19-Weltmeisterschaft nur knapp eine Medaille

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Mi, 03. August 2016

Volleyball

Hitzeschlacht ohne Happy End - Sven Winter von 1844 Freiburg scheiterte mit seinem Kieler Partner Milan Sievers hauchdünn im Viertelfinale der U19-WM auf Zypern. Dennoch darf der 18-jährige Abiturient seine beiden internationalen Auftritte in diesem Sommer als Erfolg verbuchen.

BEACHVOLLEYBALL. Dieses Was-wäre-wenn-Gefühl kann manchmal richtig nervig sein. Dem Freiburger Beachvolleyballer Sven Winter schossen nach dem fünften Platz bei der U-19-Weltmeisterschaft auf Zypern so manche Dinge durch den Kopf. Was wäre wohl gewesen, wenn die Viertelfinalgegner aus der Schweiz eine Runde zuvor nicht von einem kräfteschonenden Freilos wegen einer Verletzung des Gegners profitiert hätten? Wie weit wären er und sein Kieler Partner Milan Sievers noch gekommen, wenn die Temperaturen auf dem Centre-Court im Küstenort Larnaka nicht zwischen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ