Folgenschwere Fehlschüsse

sid

Von sid

Fr, 13. April 2018

Biathlon

Biathlon versinkt im Korruptionssumpf / Razzien in drei Ländern.

FRANKFURT (sid). Bestechungsgelder an die Top-Funktionäre, 65 vertuschte Dopingfälle – und schon wieder führt die Spur nach Russland: Der Biathlon-Sport versinkt in einem gigantischen Korruptionssumpf und benötigt auf höchster Ebene mehr denn je einen kompletten Neuanfang.

Nach Razzien, die am Dienstag in der Zentrale des Weltverbands IBU in Österreich, dem Wohnsitz des Präsidenten Anders Besseberg (72) in Norwegen sowie in Deutschland erfolgt waren, treten immer mehr erschütternde Details zutage. So sollen die Machenschaften mindestens bis in das Jahr 2012 zurückreichen und viele russische Sportler – gedeckt von höchster Stelle – mit verbotenen Substanzen im Körper an der Weltmeisterschaft 2017 in Hochfilzen teilgenommen haben.

"Wegen der Anwendung verbotener Substanzen, schweren Betrugs im Zusammenhang mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ