Eindrucksvolle Leistungsdichte beim Kampf um die Podestplätze

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Do, 02. Januar 2020

Skilanglauf

180 Starter nehmen kurz vor dem Jahreswechsel am Langlauf-Sprint in Schönwald teil / Die 14-jährigen Leonie Maier und Urs Müller laufen die schnellsten Zeiten.

SCHÖNWALD. Der Techniksprint des SC Schönwald konnte dank Kunstschnee und der Steckenpräparierung durch freiwillige Helfer des Vereins und des Bauhofs der Gemeinde Schönwald am vorletzten Tag des Jahres 2019 als Langlauf-Sprint ohne Technikeinlagen ausgetragen werden. Mit 187 gemeldeten Schülern war die Resonanz deutlich besser als bei der letztmaligen Austragung im Februar 2018.

Von den jüngsten Schülern der Klassen U 8 bis U 11 (86 Starter) wurden auf der hartgefrorenen Strecke 500 Meter abverlangt. Bei den Mädchen meisterte die zehnjährige Stella Otto (SV Kirchzarten) in 1:33,3 Minuten die Distanz am schnellsten, der gleichaltrige Hannes Maier (WSG Feldberg) war in 1:29,5 Minuten bei den Jungen der Schnellste.

Im Kampf um den Tages- und Pokalsieg mussten die Mädchen und Jungen der Klassen U 12 bis U 15 1000 Meter absolvieren. Die größte Klasse war die U 13 mit 23 Startern bei den Jungen und 17 bei den Mädchen. Als letzte Starterin lief die 14-jährige Leonie Maier (WSG Feldberg) in 3:56,9 Minuten die Tagesbestzeit bei den Mädchen, bei den Jungen kam der gleichaltrige Urs Müller (SC St. Peter) in der Tagesbestzeit von 3:42,7 Minuten zum Pokalsieg. Als Dritter lief Dean Uetz (SV Kirchzarten/9,9 Sek. zurück) in der Klasse U15 auf das Siegertreppchen. Mit der zweitbesten Gesamtzeit (3:50,9 Minuten) überraschte Emil Schmidt (SV Kirchzarten), er sicherte sich den Sieg in der U 14. Zweiter in dieser Klasse wurde Paul Tritschler vor Mika Ketterer (beide SZ Breitnau). Auf Rang vier kam Franz Kleiser (SC Langenordnach), gefolgt von Leo Hautau (SC Hinterzarten) und Hannes Kleiser (SC Langenordnach). Bei den Mädchen gab es eine knappe Entscheidung: Es gewann Daria Klaiber (SC Enzklösterle) mit 7,3 Sekunden Vorsprung vor Louisa Haag (SV Kirchzarten) und mit 13 Sekunden vor den Cousinen Mia Brugger und Lotta Schelb (WSG Schluchsee). Mit einer Zehntelsekunde Vorsprung rettete sich Mara Eckerle (SV Kirchzarten) als Sechste ins Ziel.

In der Klasse U 13 dominierten die Duffner-Drillinge sowie Annika Lüdeke vom SV Kirchzarten. Jana Duffner feierte einen Start-Ziel-Sieg, Leni Duffner wurde Dritte vor Schwester Marie. Als Zweite verhinderte Annika Lüdeke einen totalen Triumph der Schwarzwälderinnen. Annika Straub (SC Langenordnach) als Sechste und Julie Steiert (SC Hinterzarten) als Achte kamen ebenfalls in die Top Ten. Bei den gleichaltrigen Jungen gab es eine knappe Entscheidung um die Podiumsränge, aber auch eine erfreuliche Leistungsdichte. Nur 9,3 Sekunden lagen der Sieger Luis Schuler (SV Kirchzarten) und der Vierte Timo Tritschler (SC Hinterzarten) auseinander. Als Siebter lief Patrik Zähringer (SC Langenordnach) vor Amadeus Horngacher (SC Hinterzarten), Max Braun (WSG Schluchsee) und Jan Reichenbach (SC St. Peter) in die Top Ten. In der U 12 gelang Madlen Schwär (SC St. Peter) ein knapper Start-Ziel-Sieg. Um 6,4 Sekunden musste sich Anne Dorer (SZ Brend) geschlagen geben. Vierte wurde Nele Ortlieb (SC St. Peter) und Sechste Leni Khan-Leonhard (WSG Schluchsee) vor Sophie Saier (SC St. Märgen). Bei den Jungen sicherte sich Felix Kurz (SC Sasbach) den Sieg. Nur um 0,2 Sekunden verfehlte Luca Fesenmeier (SC Schönwald/Eisenbach) Rang zwei. Kjetil Wölfle (WSG Schluchsee) als Fünfter und Nico Ketterer (SZ Breitnau) als Siebter vor Luca Willmann und Raphael Schwer (beide SC St. Märgen) überzeugten ebenfalls.

Weitere Platzierungen, Schülerinnen U 8: 1. Melina Leukel (SC Hinterzarten), 3. Magdalena Wider (SZ Breitnau). Schüler U 8: 1. Felix Huber (SC Seebach), 2. Arne Khan-Leonhard (WSG Schluchsee) 3. Jannes Förtsch (ST Schonach-Rohrhardsberg). Schülerinnen U 9: 1. Clara Schmidt (SC Münstertal), 2. Zoey Hock, 3. Freya Schwab (beide ST Schonach-Rohrhardsberg). Schüler U 9: 1. Fin Rießle (SZ Breitnau), 2. Tim Andres (ST Schonach-Rohrhardsberg), 3. Bennet Hug (SZ Brend), 6. Julian Stotz (SC St. Märgen). Schülerinnen U 10: 1. Maria Asal (SC Todtnau), 3. Hermine Kaltenbach (SC Hinterzarten), 6. Salome Fehrenbach (SC Waldau). Schüler U10: 1. Maximus Stein-Sutter (WSC Breisgau-Staufen), 2. Simon Straub (SC Langenordnach), 6. Moritz Huber, 7. Elias Wider, 8. Nick Löchner (alle SZ Breitnau), 9. Milian Günther (SZ Bernau), 10. Colin Ketterer (SZ Breitnau). Schülerinnen U 11: 1. Otto Stella, 2. Maxi Strittmatter, 4. Theresia Lüdeke (alle SV Kirchzarten), 5. Ina Lickert (SZ Breitnau), 8. Emma Ortlieb (SC St. Peter) und Verena Wursthorn (SC Waldau). Schüler U 11: 1. Hannes Maier (WSG Feldberg), 2. Samy Uetz, 3. Elias Nikam Hinterberger, 4. Simon Stotz, 5. Hanspeter Schuler (alle SV Kirchzarten).