Konditionstest in Passau

Martin Siegmund

Von Martin Siegmund

Mi, 25. September 2019

Ski Alpin

Alpine Kaderrennläufer auf dem Weg Richtung Winter .

PASSAU (masi). Einen sehr weiten Weg nahm das elfköpfige Kaderteam des Skiverbands Schwarzwald (SVS) auf sich, um den Konditionswettbewerb des Deutschen Schülercups, der höchsten alpinen deutschen Schülerwertung, im ostbayerischen Passau zu bestreiten. In fünf Disziplinen maßen sich die elf- bis 13-jährigen Schüler mit den besten alpinen Rennläufern aus ganz Deutschland. Die 120 Starter zeigten ihre Fähigkeiten in Gleichgewichtsübungen, Rumpftraining, Koordination, Schnelligkeit und im Ausdauerlauf. Die besten Schwarzwälder Platzierungen gelangen Leo Scherer und Moritz Wiesler, die vor allem bei der Rumpfstabilität und dem abschließenden Lauf den Grundstein für ihre Top-Ten-Platzierungen legten. Der Rheinfelder Tobias Höcht erreichte Rang 18 in der Gesamtwertung. Paul Hartmann (TuS Gutach/35.), Felix Kimpel (SC Kandel/47.), Samuel Laule (SC Wehr/52.) und Moritz Krämer (SC Seelbach/54.) zeigten ordentliche Leistungen. Bei den Mädchen gelang Franka Panduritsch vom TuS Gutach mit Rang 21 die beste SVS-Platzierung. Dahinter folgten Finja Mangler (SC Todtnauberg/46.), Lena Jehle (SC Wehr/50.) und Greta Hecht (Skiteam Freiburg/55.).