Lina Gold und Christian Winker skaten die schnellsten Zeiten

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Di, 07. Januar 2020

Skilanglauf

Mehr als 300 Skilangläufer beim traditionellen Lauf um den Brendschild, der aufgrund der Schneelage in Schönwald im freien Stil ausgetragen wurde.

SCHÖNWALD. Skilangläuferherz, was willst du mehr? Ein herrlicher Wintertag in Schönwald-Weißenbach, eine gut präparierte Strecke und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt – der traditionelle Skilanglauf um den Brendschild fand trotz Verlegung von Neukirch ins Rothaus Loipenzentrum bei besten Bedingungen statt. Von den Schülern S 8 bis zu den Senioren M 71 waren alle Klassen startberechtigt, Ausrichter Skizunft Brend stemmte dieses üppige Wettkampfprogramm routiniert.

Die schnellste Zeit bei den Männern über 7,5 Kilometer im freien Stil lief Florian Winker vom SSV Spaichingen in 17:23,6 Minuten. Manuel Becker vom SC Vöhrenbach wurde mit 1,1 Sekunden Rückstand Zweiter. Auch der Dritte Moritz Waidelich vom SC Enzklösterle blieb in 17:41,2 Minuten unter der 18-Minuten-Marke, ebenso wie Juniorensieger Valentin Haag vom SV Kirchzarten (17:53,3 Minuten).

Über fünf Kilometer dominierten bei den Läuferinnen die J-17-Starterinnen Lina Gold (SC Heubach-Bartholomä) in 13:12,3 Minuten und Amelie Wehrle (SC Hinterzarten) in 13:26,6 Minuten. J-16-Siegerin Klara Ohngemach (SZ Calmbach) war lediglich vier Zehntelsekunden langsamer als Wehrle. Beste in der Hauptklasse W 21 war Lisa Kopp vom SV St. Georgen in 14:20,2 Minuten.

Per Einzelstart ging es auf die Strecke. Die Mädchen und Jungen der Klassen S 8 bis S 11 mussten 1,5 Kilometer absolvieren. In der jüngsten Mädchenklasse S 8 siegte Magdalena Wider (SZ Breitnau), Melina Leukel (SC Hinterzarten) wurde Dritte. Bei den Jungen war Theo Schuler (SV Kirchzarten) erfolgreich. In der S 9 gewann Clara Schmidt (SC Münstertal), Tim Andres (ST Schonach-Rohrhardsberg) siegte bei den gleichaltrigen Jungen vor Fin Rießle (SZ Breitnau). Juliane Mettang (WSV Mehrstetten) triumphierte in der S 10 klar vor Maria Asal (SC Todtnau).

Groß war Leistungsdichte in der S 10 und S 11 der Jungen. Max Broghammer (SV St. Georgen) setzte sich in der S 10 mit einer Zehntelsekunde Vorsprung vor Maximus Stein-Sutter (WSC Breisgau-Staufen) durch, Liam Wuchter (SV Kirchzarten) glänzte mit Bestzeit in der S 11. Bei den S-11-Mädchen gab es durch Stella Otto und Maxi Strittmatter einen Doppelerfolg für den SV Kirchzarten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse S 12/13 legten 2,5 Kilometer zurück. Schnellste in der S 12 war Nina Finkbeiner (SV Baiersbronn) vor Madlen Schwär und Nele Ortlieb (beide SC St. Peter). Bei den gleichaltrigen Jungen siegte Felix Kurz (SC Sasbach) vor Lasse Riesterer (SC Münstertal). In der S 13 lag Paulina Lange (WSV Mehrstetten) vor den Duffner-Drillingen Jana, Leni und Marie (alle SC Schönwald). Luis Schuler (SV Kirchzarten) war der schnellste Junge, Vierter wurde Timo Tritschler (SC Hinterzarten).

Die Schüler S 14/15 waren über fünf Kilometer gefordert. Als S-14-Beste überraschte Nathalie Armbruster (SZ Kniebis) 14:14,7 Minuten, sie siegte vor Louisa Haag (SV Kirchzarten). Bei den Jungen kam der SV Kirchzarten durch Finn Zurnieden und Emil Schmidt zu einem Doppelsieg, Paul Tritschler (SZ Breitnau) wurde Dritter. Mit Bestzeit gewann Leonie Maier (WSG Feldberg) die S 15 vor Dana Horngacher (SZ Breitnau). Bei den S-15-Jungen siegte Timo Horelt (SG Niederwangen). Bester Schwarzwälder war Nils Gutmann (SC Todtnau) auf Rang vier.

Den Pokalsieg bei den Frauen machten die Jugendlichen unter sich aus. J-16-Siegerin Klara Ohngemach setzte eine erste gute Richtzeit. Zweite in dieser Klasse wurde Janna Klimpel (SZ Breitnau), Dritte Mali Brugger (WSG Schluchsee). Ein tolles Duell um den Brendschild-Sieg lieferten sich bei der Jugend J 17 Pokalverteidi-gerin Amelie Wehrle und Lina Gold, den Gold mit 14,3 Sekunden Vorsprung gewann. Emily Weiss (SV Kirchzarten) wurde in der J 17 Dritte vor Milena Maier (WSG Feldberg).

Ein starkes Rennen zeigte Jakob Kuß (SZ Brend) über 7,5 Kilometer in der J 16, die er in 18:25,8 Minuten gewann. Zweiter wurde Jakob Horlacher (SV Kirchzarten) vor Luca Wehr-le (SC Hinterzarten). An diese Leistungen kamen die J-17-Besten Leopold Hensler (SC Langenordnach) und Matteo Lewe (SV Kirchzarten) nicht heran. Zwischenzeitlich lag Valentin Haag, der bei den Junioren vor Peter Hensler (SC Bubenbach) siegte,
in Führung. Dann kam die Männer-Hauptklasse: Florian Winker (SSV Spaichingen) und der zweifache Brendschildsieger Manuel Becker (SC Vöhrenbach) lieferten sich hier ein enges Duell um den Sieg. Becker verpasste den dritten Erfolg nur um 1,1 Sekunden. Vorjahressieger Moritz Waidelich (SC Enzklösterle) wurde Dritter, gefolgt von Adrian Schuler (WSG Schluchsee). Arnt König (SC Bubenbach) gewann die M 36.