Olivia Wenk holt DM-Bronze

Martin Siegmund

Von Martin Siegmund

Fr, 20. Dezember 2019

Ski Alpin

Löffinger Studentin überrascht in der alpinen Kombination.

OBERSTDORF (masi). Bei der deutschen alpinen Jugendmeisterschaft gewann die Löffingerin Olivia Wenk in der Kombination die Bronzemedaille in der U21-Wertung. Die 20-jährige Studentin, die vor einigen Tagen ihre ersten Europacup-Einsätze in Speedrennen gefahren ist, bot bei der ersten Meisterschaft der Saison in der alpinen Kombination aus Super-G und Slalom überzeugende Leistungen. Wenk fuhr im Meisterschaftsrennen auf den 17. Gesamtrang, deutsche Meisterin wurde Anna Schillinger aus Regensburg. Am Tag zuvor hatte sich Wenk im FIS-Super-G-Rennen die Plätze 15 und 21 gesichert. Ihre ersten Europacupstarts im norwegischen Kvitfjell beendete sie in der alpinen Kombination und im Super-G jeweils auf dem 55. Platz.

Ebenfalls am Start bei der deutschen Jugendmeisterschaft im österreichischen Axams waren die jetzt im Skiinternat in Oberstdorf lebenden Ronja Wiesler vom SC Münstertal und Jonas Schoch (SC Sasbach). Wiesler schied im ersten Rennteil im Super-G aus, Schoch wurde Elfter der deutschen U18-Konkurrenz und 35. der DM-Gesamtwertung. Den Meistertitel holte sich Linus Witte (SC Bad Aibling). Im FIS-Rennen der alpinen Kombination verpasste Ronja Wiesler als Zwölfte nur um knapp zwei Zehntelsekunden einen Top-Ten-Platz. Den FIS-Super-G beendete die Müntertälerin auf Rang 17.