WINTERSPORT

dpa

Von dpa

Mo, 10. Februar 2020

Wintersport

EISKUNSTLAUF

Hanyus Weltrekord

Doppel-Olympiasieger Yuzuru Hanyu hat sich wieder einmal selbst übertroffen. Nach der Weltrekordpunktzahl von 111,82 Punkten im Kurzprogramm gewann der 25-jährige Eiskunstläufer aus Japan am Sonntag auch die Kür-Wertung beim Vier-Kontinente-Cup in Seoul und erstmals diesen Wettbewerb mit insgesamt 299,42 Punkten. Zweiter wurde US-Amerikaner Jason Brown mit 274,82 Punkten vor dem Japaner Yuma Kagiyama mit 270,61 Punkten.

Comeback angedeutet

Die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot erwägen ernsthaft ein Comeback aufs Wettkampf-Eis. "Ich wusste nicht, wie es sich fünf Monate nach der Geburt meiner Tochter überhaupt anfühlt. Aber es geht besser, als ich dachte", sagte die 36-Jährige am Rande ihres ersten gemeinsamen Auftritts nach der Baby-Pause bei "Holiday on Ice" in Hamburg. Die letzte gemeinsame Show hatten die Ex-Weltmeister vor elf Monaten bestritten.

SKISPRINGEN

Hölzl gewinnt zweimal

Die Österreicherin Chiara Hölzl (22) gewann beide Wettbewerbe beim Heim-Weltcup in Hinzenbach. Damit baute sie ihren Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Katharina Althaus (Oberstdorf) war mit dem Rängen fünf und zehn zweimal beste deutsche Athletin. Svenja Würth aus Baiersbronn kam auf die Ränge 28 und 27.

SKI ALPIN

Schmid auf dem Podium

Alexander Schmid ist beim Parallel-Riesenslalom von Chamonix Dritter geworden und hat den ersten Podesterfolg seiner Weltcup-Karriere gefeiert. Der Sieg bei dem K.o.-Wettkampf ging an den Schweizer Loic Meillard, der im Finale gegen seinen Teamkollegen Thomas Tumler gewann.

SKILANGLAUF


Favoriten siegen

Alexander Bolschunow (Russland) und Therese Johaug (Norwegen) gewannen die Massenstart-Rennen in Falun und bauten die Weltcup-Führungen aus. Deutsche waren nicht am Start.