Jagd auf den "Hai von Messina"

sid

Von sid

Fr, 18. Juli 2014

Radsport

In den Alpen wird sich zeigen, ob der Tour-Spitzenreiter Vincenzo Nibali wirklich unantastbar ist.

ST. ETIENNE (sid). Vincenzo Nibali hat alles im Griff – bis jetzt. Der italienische Radprofi kam unbeschadet über das nordfranzösische Kopfsteinpflaster, er bestimmte den Takt in den Vogesen, er blieb im Gegensatz zu Chris Froome und Alberto Contador heil. Jetzt wartet auf den Gesamtersten der Tour de France aber die härteste Prüfung. Wenn das Peloton am Freitag die Alpen erreicht, zeigt sich, ob der Astana-Kapitän tatsächlich unantastbar ist.

Am 100. Geburtstag der großen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ