Nach dem Saisonauftakt

SC Freiburg: Dirk Dufner gibt sich gelassen

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Di, 25. August 2009 um 20:40 Uhr

SC Freiburg

Ein Punkt aus drei Spielen, zehn Gegentore, Tabellenschlusslicht: die Zwischenbilanz des SC Freiburg. Panik ist beim Verein trotzdem nicht ausgebrochen. "Warum auch?", fragt Sportdirektor Dirk Dufner.

Der Sportdirektor der Breisgauer hätte sich den Auftakt schöner vorstellen können, "doch wir wussten alle, dass dies bei diesen Gegnern schon auch passieren kann". Jetzt ist es passiert – und wirft bei den hoffnungsfrohen Anhängern Fragen auf. Beispielsweise die, weshalb der Sportclub auf dem Transfermarkt nach der schlimmen Brandverletzung von Innenverteidiger Ömer Toprak nicht schon zugegriffen hat. Ganz einfach, sagt Dufner dazu, "weil wir die Messlatte für einen ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ