Reportage

Wie der Berliner Fanklub Spree-Bobbele den SC Freiburg unterstützt

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 16. August 2017 um 23:00 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus Es gibt nicht nur in Freiburg und Südbaden SC-Fans, sondern auch in Berlin. Dort hat sich im Jahr 2000 der Fanklub Spree-Bobbele gegründet. BZ-Redakteur Frank Zimmermann hat ihn besucht.

Sie heißen Alsterfüchse, Bergische Finken, Matterhorn-Valley und Weser-Power – fast 100 Fanklubs sind inzwischen unter dem Dach der Fangemeinschaft vereint. Und wie man den Namen entnehmen kann, kommen sie nicht nur aus Südbaden und der Schweiz, sondern auch aus nördlicheren Gefilden wie Niedersachsen, Hamburg – und Berlin. In der deutschen Hauptstadt gibt es seit dem Jahr 2000 die Spree-Bobbele. Zu ihnen gehören fast 80 Mitglieder, und längst nicht alle sind gebürtige Freiburger, die des Berufes, Studiums oder der Liebe wegen nach Berlin gezogen sind. Ein Besuch bei den Spree-Bobbele am Berliner Mauerpark.

Etwas ältere Fußballfans erinnern sich: "Tante Käthe" war in seiner Profizeit der Spitzname von Rudi Völler. Warum der Torjäger so genannt wurde, ist nicht so ganz ersichtlich, schließlich trug er einen markant-männlichen Schnauzbart. Vermutlich waren es die früh ergrauten Locken. Nationalmannschaftskollege Thomas Berthold, wie Völler im hessischen Hanau geboren, sagte mal im Fußballmagazin 11 Freunde, dass "Käthe" in Hessen ein geflügeltes Wort, ein Spitzname sei, weder positiv noch negativ besetzt. Rudi Völler selbst soll den Namen – verständlicherweise – nie so wirklich toll gefunden haben.

Im Schnitt kommen 30 SC-Fans pro Spiel
Wie dem auch sei: In der Bernauer Straße, nahe von Mauerpark und der Gedenkstätte Berliner Mauer, befindet sich in einem ziemlich unspektakulären einstöckigen Gebäude die Fußballkneipe "Tante Käthe". Sie sieht von außen ein bisschen nach Laube und Behelfsbau aus. Das Besondere: Hier in Berlin-Mitte läuft kein Hertha und kein Union auf der Leinwand, hier werden immer die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ