SPORTVORSCHAU

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Do, 01. April 2021

EHC Freiburg

EISHOCKEY

Ist Platz zwei noch drin?

Sechs Spiele verbleiben den Eishockey-Profis vom EHC Freiburg in der DEL-2-Hauptrunde. An diesem Donnerstag, 19.30 Uhr, live im Internet auf SpradeTV, treten die Wölfe bei den Dresdner Eislöwen an, am Karsamstag, 19.30 Uhr, gastieren die Eispiraten Crimmitschau in Freiburg. Weiter geht es für das Team von Trainer Peter Russell am Ostermontag in Bad Nauheim. Nochmal ein Gastspiel in der Wetterau sowie beim EV Landshut und ein Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt runden das Programm des EHC ab. Sechs Punkte beträgt derzeit der Rückstand des Tabellendritten aus Freiburg auf den Zweiten, die Tölzer Löwen, die unter der Woche einen 7:3-Heimsieg gegen die Frankfurter feierten. Um gute Chancen auf den zweiten Hauptrundenplatz zu wahren, müssten die Wölfe bei den von Verletzungen gebeutelten Eislöwen gewinnen. Eine realistische Chance auf einen Playoff-Platz besitzen die Sachsen ohnehin nicht mehr. Während der lange verletzte EHC-Stürmer Christoph Kiefersauer zuletzt beim 2:5 in Bad Tölz ein Comeback feierte, könnten, so EHC-Pressesprecher Mike Mengis, über Ostern auch Nikolas Linsenmaier und Ben Meisner ins EHC-Team zurückkehren.