Revue nach Hollaender

"Spuk in der Villa Stern" im Theater Basel

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

So, 27. Januar 2019 um 20:34 Uhr

Theater

BZ-Plus David Gieselmanns aktuelle, politisch hochbrisante Version der Kabarettrevue "Spuk in der Villa Stern" von Friedrich Hollaender wurde in Basel uraufgeführt.

Die Tafel ist üppig gedeckt, der Champagner kalt gestellt, der Kaviar bestellt. Unter silbrig schimmernden Kronleuchtern sitzt das Ehepaar Stern und wartet auf die Gäste. Die Musiker sind eingetrudelt, auf dem meterlangen Tisch türmen sich die Köstlichkeiten. Nur: Die Gäste erscheinen nicht. So die Ausgangssituation im Stück "Spuk in der Villa Stern" von David Gieselmann frei nach der gleichnamigen Kabarettrevue von Friedrich Hollaender, das jetzt auf der Großen Bühne des Theaters Basel uraufgeführt wurde.

Es ist ein bisschen wie bei Dinner for One, nur als Dinner for ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ