Domkonzerte beginnen bald

Claudia Renk

Von Claudia Renk

Di, 18. Juni 2019

St. Blasien

Hochkarätige Konzertreihe im Juli und August / Orgel- und Chormusik internationaler Künstler.

ST. BLASIEN (cr). Im Juli beginnt in St. Blasien wieder die Zeit der Internationale Domkonzerte. Jeden Samstag und Dienstag vom 2. Juli bis 20. August können Musikfreunde im Dom besonderen Konzerten lauschen. Neben der Orgel liegt der Fokus der Konzerte auf dem Gesang.

Eröffnet wird die Reihe der Internationalen Domkonzerte in diesem Jahr am Dienstag, 2. Juli, mit einem Orgelkonzert der Domorganistin Eiko Maria Yoshimura. Sie spielt Werke von Johann Sebastian Bach (Fantasie und Fuge g-moll, Choralvorspiel "Allein Gott in der Höh’ sei Ehr’" BWV 676), César Franck (Choral II h-moll), Charles Tournemire ("Victimae paschali"), Jehan Alain ("Joies") und Jeanne Demessieux ("Te Deum").

Eine Jazz-Intrada vor dem Dom und ein Konzert mit dem Jazzchor Freiburg stehen am Samstag, 6. Juli, auf dem Programm. Das Simone Bollini Trio – Simone Bollini (Klavier), Frederico Abraham (Kontrabaß) und Michael Heidepriem (Schlagzeug) – wird von 19.50 bis 20.10 Uhr die Intrada in der Säulenvorhalle vor dem Dom mit Jazz-Improvisationen gestalten. Ab 20.20 Uhr wird es im Domkonzert nochmals spielen, alternierend mit dem Jazzchor Freiburg , der geistliche Musik a cappella über Psalmen interpretiert. Die Leitung hat Bertrand Gröger.

Das dritte Konzert der Reihe findet am Dienstag, 9. Juli, statt, gestaltet von Titularorganist Bernhard Marx. Er spielt Werke des Barock und der Romantik von André Raison (Offertoire), Johann Sebastian Bach (Toccata E-Dur und Leipziger Choralbearbeitungen), Felix Mendelssohn Bartholdy (VI. Sonate), Hector Berlioz und drei Fantasiestücke von Louis Vierne, darunter den bekannten Carillon de Westminster ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ