Mobilfunk

St. Märgen: Kampf ums letzte Funkloch

Martin Ganz

Von Martin Ganz

Sa, 12. Dezember 2009 um 11:49 Uhr

St. Märgen

Nahe St. Märgen im Hochschwarzwald ist am Freitagnachmittag eine Aktivistin des AB-Strahl e.V. auf die Spitze eines Mobilfunkmastes geklettert und hat sich angekettet. Erst nach fünf Stunden konnte sie von einem Sondereinsatzkommando der Polizei heruntergeholt werden.

Ihr Motiv: Die Antimobilfunkstrahlungsaktivistin wollte den bekannten (und anwesenden) mutmaßlichen Handy-Strahlen-Allergiker Ulrich Weiner unterstützen und für "sein" Funkloch kämpfen. Weiner (32) ist seit acht Jahren auf der Flucht vor dem Elektrosmog der Mobilfunkstrahlung, denn er wird nach eigenen Angaben schwer krank und kollabiert, wenn er ungeschützt in das Strahlungsgebiet eines ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung