Klassik

Sir András Schiff spielt Bachs Goldberg-Variationen in St. Peter

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Di, 16. Mai 2017

Klassik

BZ-Plus Sir András Schiff zelebriert die Musik nicht, er haucht ihr den Odem des Außergewöhnlichen ein. Eine Konzertkritik.

Es ist Ausdruck der – letztlich – unergründlichen Tiefe und Größe der Musik Johann Sebastian Bachs, dass sie ihre Wirkungsmacht unabhängig vom Instrumentarium entfaltet. Aber auch vom Raum? Eine interessante Frage, und man stellt sie sich unwillkürlich im Vorfeld von Sir András Schiffs Auftritt in St. Peter: Bachs Clavier Übung IV – vulgo Goldberg-Variationen – auf einem modernen Konzertflügel im spätbarocken Kirchenraum der Herren Thumb, Spiegler und Feuchtmayer? Auf einem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ