Staatsanwalt zieht Berufung zurück

afp

Von afp

Di, 04. Mai 2021

Südwest

Prozess gegen Metzelder.

Das Urteil gegen den ehemaligen Profifußballer Christoph Metzelder wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie ist rechtskräftig. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft nahm die am Freitag eingelegte Berufung zurück und verzichtete auf weitere Rechtsmittel, wie das Amtsgericht der Landeshauptstadt am Montag mitteilte. Demnach legte auch Metzelder keine Rechtsmittel ein.

Der 40-Jährige war am Donnerstag wegen der Weitergabe von kinderpornografischen Schriften in 26 Fällen und wegen des Besitzes solcher Schriften in einem weiteren Fall zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft wollte mit ihrer Berufung die nachträgliche Beschlagnahmung von Metzelders Handy als Tatmittel bewirken. Auf dem Mobiltelefon hatten Ermittler kinder- und jugendpornografische Dateien gefunden. Das Gericht gelangte zu der Überzeugung, dass der Angeklagte im Jahr 2019 an drei Frauen 29 Bild- und Videodateien schickte. Im September 2019 befanden sich demnach 18 kinderpornografische Dateien auf seinem Handy.