Start in eine besondere Saison

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 10. September 2020

Tischtennis

TTSF Hohberg starten mit Heimspiel in die neue Spielzeit / Hygienekonzept erlaubt Zuschauer.

Am Samstag startet die erste Männermannschaft der TTSF Hohberg in eine besondere Saison, denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wird Regionalligatischtennis in der Schulsporthalle in Hofweier geboten. Um 18 Uhr empfangen die Mannen um Kapitän Jonas Degen den Mitaufsteiger TTV Ettlingen.

Nachdem man in der vergangenen Saison sowohl das Hin- als auch das Rückspiel denkbar knapp mit 7:9 verlor, möchte man nun endlich etwas Zählbares auf der eigenen Habenseite verbuchen, denn ein guter Saisonstart kann der Mannschaft nochmal einen extra Schub geben, wie man in der letzten Saison gesehen hat.

Bis es aber soweit ist, wird man mit dem Verein noch ein gemeinsames Trainingslager in der Sportschule Steinbach absolvieren, um auch die letzten Defizite zu beheben. Zudem steht vor Ort in Steinbach auch noch ein Vorbereitungsspiel gegen den TSV Gräfelfing auf dem Programm. Somit soll versucht werden, ein Stück weit den Wettkampf zu simulieren.

Eine schwerwiegende Veränderung im Spielablauf wird es allerdings geben, denn von Seiten des DTTB wurde beschlossen, dass von der zweiten Bundesliga bis zur Oberliga keine Doppel gespielt werden. Zudem werden alle Einzelpartien ausgetragen (wir haben berichtet). "Die Doppel gehören natürlich zur Tischtenniskultur dazu", meint Kapitän Jonas Degen. Er sieht darin aber weder Nachteil noch Vorteil für sein Team, denn man habe schon sehr gute als auch sehr schlechte Doppelleistungen gezeigt. Nun gilt es also, in den Einzeln zu überzeugen, um das große Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Hierfür wollen die TTSFler so viele Punkte wie möglich erkämpfen.

Glücklicherweise kann trotz der Corona-Krise auf den Rückhalt der Zuschauer gehofft werden, denn ein extra angefertigtes Hygienekonzept, das bei den Heimspielen umgesetzt wird, erlaubt es, dass auch in der kommenden Spielzeit Zuschauer in die Reisengasse kommen können. Auch dieses Jahr werden wieder hochkarätige Gegner aus dem Südwesten erwartet, gegen die Zeimys und Co. versuchen, für tolle Ballwechsel und auch einige Punkte zu sorgen.

Tags darauf geht es für das TTSF-Team direkt weiter. Um 10.30 Uhr steht dann das erste Auswärtsspiel an, denn es geht in die Pfalz zu den TTF Frankenthal.