Oldtimer trotzen den Wetterwirren

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Mo, 06. Mai 2019

Staufen

Verkaufsoffener Sonntag in Staufen war wieder gut besucht.

STAUFEN. Die Wetterkapriolen des Wochenendes konnten dem traditionellen Oldtimertag des Staufener Gewerbevereins wenig anhaben. Auch wenn es am Samstag heftig schneite, spielte das Wetter am Sonntag sogar soweit mit, dass der ein oder andere Cabriofahrer offen durch die Altstadt fuhr.

Manche Oldtimerfreunde hatten ihr allzu empfindliches historisches Fahrzeug zwar in der Garage gelassen, doch für die Liebhaber automobiler Schätze war trotzdem sehr viel geboten. Und die gelegentlichen leichten Schauer dürften den von 12 bis 17 Uhr geöffneten Geschäften am verkaufsoffenen Sonntag durchaus zupass gewesen sein. Gewerbevereinsvorsitzender Wolfgang Dorst, der mit seiner Stellvertreterin Angela Hassler im passenden historischen Outfit unterwegs war, zeigte sich durchaus erfreut über den Besucherandrang als er die Oldtimerparade am Vormittag am Marktplatz abnahm.

Launig moderiert von Frank Rischmüller gab es einiges zu bestaunen. Vom extrem seltenen Supersportwagen Ford GT 40 von 1979 über einen Riley 16 HP Special von 1938 bis hin zu Brot und Butter-Autos wie einigen VW Käfer, einem liebevoll gepflegten Ford Taunus 17 M, der sogenannten "Badewanne" oder eine BMW Isetta 250 war alles geboten.

Stark vertreten diesmal die Zweiradfraktion mit Namen wie Horex, Hercules, Simson, Sachs oder mehreren DDR-Schwalben und dem einst schnellsten Serienmotorrad der Welt, einer Kawasaki H1F aus dem Jahr 1976.

In Zeiten von Dieselkrise und Klimaschutz-Debatten schienen viele – vor allem der männlichen – Besucher angesichts der Gefährte aus Zeiten, in denen Emissionswerte noch keine Rolle spielten, die Auspuffgase der knatternden und röhrenden Renner à la Ferrari 308 GTS oder Jaguar E-Type wahrlich zu genießen. Und an Schönheiten aus Blech wie einer Borgward Isabella, dem Chevrolet Bel Air aus dem Jahr 1956 oder einem putzigen Original Fiat 500 aus Jahr 1954 konnten sich auch die Damen erfreuen.

Zahlreiche weitere Fotos gibt es im Internet unter mehr.bz/oldtimer19