Account/Login

Von einem Riss im Lebenslauf

  • So, 24. Dezember 2017
    Staufen

Der Sonntag Emmanuel Beule aus Staufen lag zwei Wochen im künstlichen Koma und hat darüber ein Buch geschrieben.

Frei von Bedauern: Emmanuel Beule   | Foto:  daw
Frei von Bedauern: Emmanuel Beule Foto:  daw

Eigentlich war der Staufener Emmanuel Beule gerade in Reha. Der Rücken. Dann wurde es noch viel schlimmer. Wegen eines Lungenversagens versetzten ihn die Ärzte in ein zweiwöchiges künstliches Koma. Darüber und wie diese Episode vor drei Jahren sein Leben verändert hat, hat der 43-Jährige ein Buch geschrieben – und er plant noch ein weiteres.

Emmanuel Beule kommt mit dem Fahrrad zum vereinbarten Treffpunkt in der Staufener Altstadt. Der 43-Jährige schiebt es an diesem nicht allzu kalten Dezembertag über den holprigen Steinbelag vorbei an Häusern, durch deren Fassaden sich die bekannten Heberisse ziehen. Große rote Aufkleber sind darauf befestigt, sie sollen die Risse symbolisch zusammenhalten und auf das Schicksal der Staufener Innenstadt aufmerksam machen. Etwas ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar