"Das Melken als Draufzahlgeschäft"

Christa Maier

Von Christa Maier

Fr, 20. Mai 2016

Stegen

Sinkende Milchpreise bereiten den Landwirten im Hochschwarzwald Sorgen / Vom Hilfsangebot des Agrarministers halten sie nichts.

HOCHSCHWARZWALD. Die Kühe im Stettholz tragen Halsbänder. Daran erkennt der Melkroboter jedes einzelne der 100 Tiere, die in der Heiler/Zepf GbR in Löffingen gemolken werden. Doch die Freude über den vollen Milchtank wird derzeit getrübt. Die Milchpreise sind innerhalb weniger Wochen drastisch gesunken, teilweise sogar auf unter 20 Cent pro Liter. Milchviehhalter im Hochschwarzwald sprechen von einem historischen Tiefpunkt.

Warum ist der Milchpreis so stark gefallen? "Es gibt zu viel Milch am Markt", erklärt der Löffinger Landwirt Rudolf Heiler. Den Hauptgrund für den Preisabsturz sieht er jedoch in den neuen Kontraktverhandlungen zwischen Molkereien und Lebensmitteleinzelhandel. "Die wissen, was an Milch da ist", sagt er. Entsprechend werde verhandelt. Heiler bestätigt, dass der Quotenwegfall 2015 zu mehr Milchproduktion führte. Doch nicht allein den Landwirten könne man die Schuld am Überangebot geben. Hier sei in erster die Politik verantwortlich, die immer noch größere Ställe förderte. "Größer bedeutet aber nicht unbedingt billigere Produktionskosten", sagt Heiler im Hinblick auf die personellen und flächenmäßigen Auswirkungen. Er wisse von großen Betrieben in Norddeutschland, die bei 20 Cent mit der Milchproduktion pausieren, um die Unkosten zu reduzieren – wie das in der Praxis funktioniere, wisse er allerdings nicht.
Eine freiwillige Mengenregulierung kann Rudolf Heiler sich nicht vorstellen. "Da sind sich die Landwirte nicht einig". Ein weiteres Hilfspaket, wie ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung