Stetiges Wachstum

Katharina Bartsch

Von Katharina Bartsch

Sa, 11. November 2017

Anzeige Freie Waldorfschule Lörrach e. V.

Gegründet wurde die Waldorfschule Lörrach vor 28 Jahren als Ableger der Waldorfschule Schopfheim. Anfänglich noch im Keller der Fridolinschule beheimatet, wurde bald das Grundstück in Lörrach-Stetten gekauft und nach und nach bebaut. Auch heute noch befindet sich die Waldorfschule in stetigem Wachstum mit aktuell 355 Schülerinnen und Schülern.

An der Waldorfschule können nach Waldorfpädagogik die staatlichen Schulabschlüsse in Haupt- (Klasse 10) und Realschule (Klasse 12) sowie das Abitur (Klasse 13) erlangt werden. Das klassische Zensurensystem gibt es an der Waldorfschule nicht, stattdessen erhalten die Schüler detaillierte Ausführungen, welche die Leistungsfortschritte, die Begabungslage und das Bemühen in den einzelnen Fächern widerspiegeln. Als Schule in freier Trägerschaft verfügt die Waldorfschule über eine Selbstverwaltung. Alle Entscheidungen, welche die Schule als Ganzes betreffen, werden über Konferenzstrukturen gemeinsam getroffen. Als Verein haben bei der Waldorfschule nicht nur die Mitarbeiter Mitspracherecht – auch Eltern sind im Vorstand vertreten und dürfen bei vereinsbezogenen Themen mitbestimmen.