Frankreich

Streit um Jagdunfälle spaltet die Franzosen

Christine Longin

Von Christine Longin

Mo, 15. November 2021 um 20:30 Uhr

Panorama

BZ-Plus In Frankreich hat ein Jäger einen Mann erschossen, weil er ihn für ein Wildschwein hielt. Es ist nicht der einzige tödliche Unfall in diesem Jahr. Das Land diskutiert nun über ein Jagdverbot.

Kann ein Jäger einen Holz hackenden Mann für ein Wildschwein halten? Ja, er kann. Morgan Keane starb im Dezember 2020 an dieser tödlichen Verwechslung. Doch die Freunde des 25-Jährigen wollen dessen Tod nicht hinnehmen. Sie brachten mit einer Petition, die mehr als 116 000 Unterschriften bekam, ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung