Das Schattendasein ist vorbei

Jutta Binner-Schwarz

Von Jutta Binner-Schwarz

Sa, 26. Januar 2013

Stühlingen

Die weiß-blaue Einzelfigur im Reigen der Stühlinger Hansele steigt wieder aus der verstaubten Erinnerungskiste.

STÜHLINGEN. Der Neue ist der Alte! So könnte man den in den Reihen der bunten Stühlinger Hansele aufgetauchten weiß-blauen Artgenossen beschreiben. Zunftmeister Tobias Heigl und Vize Daniel Fechtig befreiten ihn mit Erlaubnis seines Erfinders Artur Würth aus der Erinnerungskiste, in die er seit 1958 verbannt war. Gemeinsam staubten sie das Prachtstück unter strengster Geheimhaltung ab und stellten es beim 60. Zunftgeburtstag als den lang angekündigten "Überraschungsgast" vor.

Aber nun der Reihe nach: Schon zu Beginn der 50er Jahre gumpten in Stühlingen "Lumpenhansele" durch die Straßen. Dann erwachte 1956 für kurze Zeit eine Ausnahmefigur in der bunten Schar. Artur Würth hatte die Idee, einen einzigen, auf einer Möhre kauenden "Hungrigen" mit einem Häs in den Stadtfarben Weiß und Blau als Einzelmaske den anderen hinzuzugesellen. Der sollte mit einer großen Schere, an der Gelbe Rüben hingen, das närrische Volk foppen.

Die Idee kam zu gut an, die Einzelfigur bekam schon ein Jahr später einen Zwilling und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ