Sauberkeit und mehr nach Maß

Sandra Holzwarth

Von Sandra Holzwarth

Fr, 19. März 2021

Stühlingen

BETRIEBE IM WUTACHTAL: Gebäudereinigung Vollmer kümmert sich seit 45 Jahren um Kunden.

. Ob im eigenen Heim oder am Arbeitsplatz – Sauberkeit bedeutet für uns Menschen ein großes Stück Lebensqualität. Emil Vollmer erkannte das früh und legte mit der Gründung der Gebäudereinigung Vollmer in Stühlingen vor 45 Jahren einen Grundstein für ein florierendes Unternehmen. Mit Ehefrau Irmgard und einer Mitarbeiterin startete er in die Selbständigkeit. Heute führt Sohn Dietmar Vollmer die Gebäudereinigung seit 24 Jahren in zweiter Generation und hat das Unternehmen auf 300 Mitarbeiter vergrößert.

Von den Anfängen in der Einliegerwohnung des Familienwohnsitzes ist die Firma 2013 in das Gewerbegebiet Sulzfeld umgezogen und hat mit dem Firmensitz für viele Kunden ein Gesicht bekommen. Ein kluger Entschluss, wie sich in den Umsatzzahlen deutlich zeigt – diese haben sich von 2013 bis heute auf sechs Millionen Euro verdoppelt.

Von der Industrie-, Büro-, Objekt- und Baureinigung, vom gewerblichen Unterhaltsmanagement bis zum privaten Haushaltsservice bietet die Gebäudereinigung Vollmer einen umfangreichen Service. Rund 300 Reinigungsprofis sind im Einsatz. "Wir bieten für unsere Teams regelmäßig Schulungen an, für die Berufsstarter ebenso wie für die langjährigen und erfahrenen Mitarbeiter", erklärt Dietmar Vollmer. "Die Ansprüche unseres Gewerbes steigen, und es gilt stets, diesen immer aufs Neue gerecht zu werden."

Auf vier Geschäftsfelder verteilen sich die Leistungen der Stühlinger Gebäudereinigung. Das Hauptgeschäft ist die Unterhaltsreinigung, die im gesamten süddeutschen Raum sowie in der Schweiz angeboten wird. Dabei werden Objekte, wie beispielsweise Büroräume, in regelmäßigen Abständen gereinigt. Für den Geschäftsbereich Sonderreinigung sind speziell ausgebildete Teams in ganz Deutschland unterwegs, um Neubauten, Industrieobjekte, Solareindeckungen oder ganze Fassaden zu säubern. Besonders gefragt sei auch der Facility-Service, der alle Arbeiten rund um Wohnanlagen oder Betriebsgelände umfasst. Die Objektmanager behalten alles im Auge, die Arbeiten werden selbstständig ausgeführt. Das jüngste und stark wachsende Geschäftsfeld sei die Hauswirtschaft. Wer im Beruf stark gefordert ist, alters- oder krankheitsbedingt Unterstützung im Haushalt benötigt oder einfach mehr Freizeit genießen möchte, dem bietet die Firma Vollmer Servicepartner, die das Reinigen der Wohnung übernehmen, die Außenanlagen pflegen oder auch Einkäufe erledigen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut hat Dietmar Vollmer dieses Projekt entwickelt. Praktische Unterstützung lieferte eine ausgebildete Hauswirtschafterin. An den Erfolg glaubte er von Anfang an, ist aber dennoch von der starken Nachfrage überrascht. "Hier ist der Wandel der Zeit deutlich zu spüren. Wir entlasten berufstätige Familien, unterstützen Senioren bei der Pflege ihres Zuhauses."

Die Projektentwicklung neuer Dienstleistungen ist eine wichtige Aufgabe von Dietmar Vollmer. Eine weitere Herausforderung in dieser wachsenden Dienstleistungsbranche sei die stetige Suche nach Mitarbeitern. "In Zeiten von Fachkräftemangel ist das ein schwieriges Unterfangen", gesteht Dietmar Vollmer. "Auch Nachwuchs für den Beruf des Gebäudereinigers ist schwer zu finden, dabei ist das wirklich ein sehr abwechslungsreicher Beruf mit attraktiven Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten."

Dietmar Vollmer ist selbst Gebäudereinigungsmeister und weiß, wovon er spricht. Aber auch Menschen ohne qualifizierte Ausbildung finden in dem Unternehmen einen interessanten Arbeitsplatz. "Außer Zuverlässigkeit, Loyalität und Freundlichkeit muss man keine besonderen Kenntnisse mitbringen, alles andere lernen unsere Mitarbeiter in unseren Schulungen", verspricht Dietmar Vollmer. Wichtig ist ihm allerdings, dass neue Mitarbeiter ins Team passen. "Ein gutes Betriebsklima ist wichtig, deshalb bieten wir, wo immer es im Unternehmen möglich ist, unseren Mitarbeitern auch Flexibilität und Eigenverantwortung", sagt Dietmar Vollmer. Familienfreundlichkeit sei bei Dietmar Vollmer selbstverständlich. In der Verwaltung werden flexible Arbeitszeiten und Homeoffice angeboten.

Serie: Mit der Firma Vollmer startet eine Serie, in der regelmäßig Firmen aus dem Wutachtal vorgestellt werden.