Stusek wechselt in die Oberliga

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Do, 22. April 2021

Tennis

Tennisclub Rheinfelden zieht sich in die Bezirksklasse zurück.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Julia Stusek sich einer höheren Herausforderung stellen würde. Bezirksliga mit dem TC Rheinfelden war für das Tennis-Toptalent kein adäquates Level mehr, ihr Standardergebnis: 6:0. In den vergangenen zwei Jahren blieb Julia Stusek in 13 Matches ohne jeden Satzverlust, nur sechs Spiele gab sie ab. Nun hat sich die Zwölfjährige dem Heidelberger TC angeschlossen und ist beim traditionsreichen Club, für den einst Steffi Graf und Anke Huber spielten, fest für die Oberligamannschaft eingeplant. Stusek, 2020 deutsche Vizemeisterin der U 13, ist in der neu erschienenen Rangliste des Deutschen Tennis-Bundes in der U 14 auf Rang sieben gelistet, zuvor führte sie die deutsche U 12 an. Ihre Mutter Petra Stuskova ist ehemalige Profispielerin.

Der TC Rheinfelden hat sich dagegen mit seiner ersten Frauenmannschaft in die unterste Liga zurückgezogen und geht mit komplett neuem Kader in der zweiten Bezirksklasse an den Start. Zuletzt wurde der TC im Sommer 2020 Bezirksligameister, im Jahr zuvor verzichtete der Club als Vizemeister auf den Oberliga-Aufstieg.