Atomstopp lässt Neckar kalt

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Sa, 24. Januar 2009

Südwest

Weil aus dem AKW Obrigheim kein warmes Abwasser mehr kam, erlebte der Fluss eine Eiszeit

STUTTGART/HEIDELBERG. Zum ersten Mal seit einem Vierteljahrhundert war der Neckar bei Heidelberg wieder zugefroren. Schuld daran war offenbar auch das abgeschaltete Atomkraftwerk in Obrigheim: Es liefert kein warmes Wasser mehr.

Erstmals seit 1963 lag auf dem Neckar zwischen Heidelberg und Mannheim eine geschlossene Eisdecke. 50 Schiffe steckten fest, ein am Oberrhein ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung