Berufseinstieg für Geflüchtete

Das lange Warten auf die Zeugnisanerkennung

Ronny Gert Bürckholdt

Von Ronny Gert Bürckholdt

Sa, 24. November 2018 um 09:36 Uhr

Südwest

BZ-Plus In Baden-Württemberg dauert es bis zu 15 Monate, um Schulabschlüsse anerkannter Asylbewerber zu prüfen. Solange können sie keine Lehre anfangen – und müssen Sozialleistungen beziehen.

Die Bundesregierung arbeitet an einem Einwanderungsgesetz für Fachkräfte. Wer einen Arbeitsvertrag bei einem hiesigen Betrieb vorweisen kann und eine qualifizierte Ausbildung mitbringt, soll zum Arbeiten kommen dürfen – egal, aus welchem Land. Ob das in der Praxis so einfach laufen wird, wie es klingt, hängt auch davon ab, wie reibungslos die Behörden Bildungs- und Ausbildungszeugnisse der Zuwanderer prüfen. Heutzutage geht das alles andere als zügig – selbst bei Ausländern, die bereits in Deutschland leben.

Zereimariam A. will eine Ausbildung beginnen
Zereimariam A. (34) will nicht länger warten. "Ich möchte arbeiten", sagt er. "Ich möchte eine Ausbildung machen." Sein Deutsch ist recht rudimentär. Elektriker würde er gern sein. Doch so schnell wird daraus nichts. Wie andere Geflüchtete braucht er auf der Suche nach einer Lehrstelle ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ