Teure Abwehr

Der Kampf gegen die asiatische Tigermücke in Südbaden wird immer aufwändiger

Katharina Meyer

Von Katharina Meyer

Di, 02. Juli 2019 um 19:17 Uhr

Südwest

BZ-Plus Sie kann auch Dengue- und Zika-Viren übertragen: Die asiatische Tigermücke. Freiburg investiert 150.000 Euro in die Bekämpfung, doch die Mücke kommt noch immer in acht Stadtteilen vor.

Der Kampf gegen die Asiatische Tigermücke wird zum Dauerbrenner in Baden. Entlang der A5 ist der aggressiv stechende Einwanderer im vergangenen Jahr an mehreren Orten neu aufgetaucht, in den großen Städten wie Freiburg, Heidelberg und Karlsruhe dagegen konnte die Verbreitung eingedämmt werden. Das trinationale Interreg-Projekt "Tiger" soll mit einem Budget von 1,73 ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung