Warnungen

Der Wolf kommt zurück – und Schwarzwälder Landwirte schlagen Alarm

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Do, 10. Mai 2018 um 11:49 Uhr

Südwest

Der Wolf ist zurück. Bauern im Schwarzwald fürchten um ihr Vieh und ihre Existenzgrundlage – und warnen vor weitreichenden Folgen für Wanderer, Mountainbiker und die Kulturlandschaft.

Steil geht es bergab. Hier können die Ziegen ausgiebig klettern und grasen. Unten, am Fuß des Abhangs, ist eine Weidefläche, nicht sehr groß, mit einem Teich und einer kleinen Mühle. Es ist Mittagszeit. Der Schatten des angrenzenden Waldes beginnt sich allmählich der Wiese zu bemächtigen. Das Jungvieh lässt es sich, eingebettet in allseitiges Grün, gut gehen. Eine Idylle – so, wie man sich den Schwarzwald vorstellt und wünscht. Hier am Pfändlerhansenhof, der zu den Schweighöfen in St. Märgen gehört, scheint die Welt noch in Ordnung zu sein. Noch. Doch das könnte sich bald ändern. Dann nämlich, wenn jener ungebetene Gast hier aufkreuzt, der unlängst durch eine blutrünstige Attacke auf eine Schafherde im Nordschwarzwald von sich reden machte: der Wolf.

Landwirte aus St. Märgen, St. Peter und Breitnau sind an diesem Mittag zum Pfändlerhansenhof gekommen. Die Männer, die nichts so schnell umhaut, wirken ernst. Kein Wunder, denn sie sind in großer Sorge. Sie fürchten um ihr Vieh, wenn der Wolf hier auftaucht. Und nicht zuletzt auch um die Grundlagen ihrer Existenz. Sie haben viele Argumente gegen die Ausbreitung der Wölfe im Schwarzwald, doch in der öffentlichen Diskussion finden sie kaum Gehör. Überhaupt fühlen sie sich mit ihren Anliegen ziemlich allein gelassen.

Die Landwirte fühlen sich unverstanden
Die öffentliche Empathie, so scheint es, gehört nahezu ausschließlich dem Raubtier. "Die ganze Diskussion wird im Moment von der Wolfslobby dominiert", sagt Fridolin Saier vom Pfändlerhansenhof. Also vom Naturschutzbund (Nabu), dem Bund für Umwelt und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ