Fessenheim

Deutsche Studie ärgert Franzosen in Überwachungskommission

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Mi, 13. Februar 2013

Südwest

Mit ihrem Beschluss, das Atomkraftwerk im elsässischen Fessenheim 2016 stillzulegen, ist Frankreichs Regierung den Atomkritikern im Dreiländereck weit entgegengekommen. Unstimmigkeiten hat das dennoch nicht ausgeräumt – auch deshalb, weil die angekündigte Schließung in Fessenheim selbst und im Südelsass geradezu feindselig aufgenommen wird.

So wurde am Dienstag in der Überwachungskommission Fessenheim (Clis) in Colmar heftig über eine Sicherheitsstudie gestritten, die die baden-württembergische Landesregierung in Auftrag gegeben hatte. Das Freiburger Ökoinstitut hatte dazu die grenznahen Kernkraftwerke Fessenheim in Frankreich und Beznau in der Schweiz verglichen und bei Fessenheim einen zu geringeren Schutz gegen Erdbeben und Hochwasser bemängelt.

Die französische Seite zeigte sich verärgert darüber, dass der Bericht im vergangenen Oktober ohne Vorankündigung per Mail an die Geschäftsstelle der Clis ging ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ