Aufwärtstrend

Der Umwelt in Baden-Württemberg geht es vergleichsweise gut

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Di, 19. März 2019 um 12:31 Uhr

Südwest

Der Zustand der Umwelt lässt sich in Zahlen festhalten. In Baden-Württemberg zeigt der Trend nach oben. Weil aber wieder mehr Treibhausgase ausgestoßen werden, verfehlt die Regierung ihre Klimaziele.

Längst ist nicht alles gut mit der Umwelt im Land, aber deren Zustand ist bei verschiedenen Indikatoren besser als ihr Ruf und vor allem deutlich besser als in der Vergangenheit. Das zeigen Daten der Landesanstalt für Umwelt und Messungen (LUBW). Ausnahmen sind das Klima und die Inanspruchnahme von Flächen.

Der Zustand der Umwelt lässt sich zumindest in Teilen in Zahlen festhalten, die LUBW und das statistische Landesamt haben die aktuellen Daten zusammengefasst. Signifikant zum Beispiel: In Baden-Württemberg ist dank einer seit 1991 um 48 Prozent höheren Energieproduktivität die Wirtschaft kräftig gewachsen, zugleich aber der Primärenergieverbrauch leicht von 1,51 Millionen Terajoule auf 1,44 Millionen Terajoule zurückgegangen. Der Rückgang betrifft nicht nur die Industrie, sondern auch die privaten Haushalte.

Strombedarf pro Kopf in Baden-Württemberg gesunken
Gestiegen ist dagegen der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ