US-Präsidentschaftswahlkampf

Super Tuesday: Romney gewinnt in Ohio – Rennen weiter offen

Stand: 11.10 Uhr

Von Stand: 11.10 Uhr

Mi, 07. März 2012 um 07:41 Uhr

Ausland

Auch nach dem "Super Tuesday" steht der republikanische Vorwahlsieger in den USA nicht fest. Favorit Romney gelang zwar eine Reihe wichtiger Siege über seinen Rivalen Santorum, aber kein K.o.- Schlag.

Das Rennen der US-Republikaner um die Präsidentschaftskandidatur bleibt spannend. Auch nach zehn Vorwahlen am "Super Tuesday" gab es keine klare Entscheidung. Favorit Mitt Romney konnte zwar in sechs Bundesstaaten punkten – nach einem dramatischen Zweikampf unter anderem im besonders wichtigen Ohio. Aber es gelang ihm nicht, sich entscheidend von seinem hartnäckigen Verfolger Rick Santorum abzusetzen. Der erzkonservative Ex-Senator brachte es ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung