Alltag mit Corona

So läuft die Notbetreuung im Lörracher Kinderland

Nina Witwicki

Von Nina Witwicki

Sa, 28. März 2020 um 17:06 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Das Familienzentrum Kinderland hat zwölf Kinder in der Notbetreuung – und trotz der Krise Spaß. Da wird aus dem Virus dann auch die Superkraft im Kampf kleiner Ninjas.

"Meine Tante heißt Corinna, aber sie ist nicht krank", sagt ein Kind. Momentan sind viele Menschen nicht zum Schmunzeln aufgelegt, doch die Sprüche von Kindern während der Corona-Pandemie zaubern ein Lächeln auf das Gesicht. Das Familienzentrum Kinderland betreibt in Lörrach mehrere Krippen- und Kindergartengruppen. Derzeit werden dort zwölf Kinder notbetreut, die trotz Isolation allerhand erleben und spielerisch gelernt haben, wie man sich die Hände gründlich wäscht.

Der Alltag hat sich auch für die Kinder des Kinderlandes stark verändert. Die meisten müssen zuhause bleiben, nur in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ