Symbol eines Fortschritts

Thomas Mutter

Von Thomas Mutter

Fr, 30. April 2021

St. Blasien

BZ-SERIE: WO? Eine nicht leicht zu findende Jahreszahl.

ST. BLASIEN (mut). Zwischen der Jahreszahl 1882 vor einer Woche und der heute abgebildeten zeitlichen Einordnung liegen genau 100 Jahre. Was hat die Welt, auch die engere St. Blasier Region in diesem Jahrhundert nicht alles an Entwicklung, Veränderung und Fortschritt gesehen?

Auch die dokumentierte Jahreszahl steht symbolisch für einen deutlichen, sogenannten Sprung nach vorne. Vor einem Jahrhundert hätte man die Maßnahme überhaupt noch nicht gebraucht; am Ende des 19. Jahrhunderts wäre das Vorhaben als Hirngespinst abgetan worden. Bei Fertigstellung vor knapp vier Jahrzehnten dagegen wurde es als eine Verbesserung der Lebensqualität gepriesen.

Jetzt aber genug des verschleierten Hintergrunds für die vier Ziffern. Die Frage drängt sich vor, wo sie zu finden sind. Mit dem Auto wird man sie nur in ganz seltenen und erlaubten Ausnahmefällen entdecken. Viel schneller könnte es gehen, wenn man – der 1. Mai lässt grüßen (jedoch ohne Wettergarantie) – in der betreffenden Gegend zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs ist.

Mehr kann leider nicht verraten werden, nur noch die vielleicht nützliche Erinnerung, dass diese Serie die Gesamtgemeinde aus St. Blasien, Albtal und Menzenschwand umfasst. Gerade zum traditionellen Ausflugstag kann der Radius ja etwas weiter gezogen werden.

Auflösung vom letzten Samstag: Das Hochwasserdatum erinnert gegenüber dem einstigen Haus Rogg (jetzt Café "Rosalie") am Fuß der nördlichen Ecke des Hotels "Klostermeisterhaus" an den übergetretenen Stand der Alb.