Vertrauen

Taktlos oder sinnvoll? Wann ein Ehevertrag wirklich lohnt

Sabine Meuter

Von Sabine Meuter (dpa)

Mi, 21. Februar 2018 um 00:00 Uhr

Liebe & Familie

Eine Hochzeit ist eigentlich etwas Romantisches. An so etwas Formales wie einen Ehevertrag denken in so einer Situation die wenigsten. Allerdings kann ein solches Dokument durchaus sinnvoll sein.

Zwei haben sich gesucht und gefunden. Alles passt perfekt, die Liebe soll mit einer Hochzeit gekrönt werden. Doch trotz der Gewissheit, mit dem oder der Richtigen zusammen zu sein, brennt dem einen das Thema Ehevertrag auf den Nägeln. Viele trauen sich indes nicht, mit dem anderen darüber zu sprechen – aus Angst den Partner vor den Kopf zu stoßen.

Paare sollten an dieser Stelle allerdings mehr Mut haben, findet Eva Becker, Fachanwältin für Familienrecht aus Berlin. Denn ein Ehevertrag kann letztendlich sogar für mehr Vertrauen sorgen. "Es ist besser, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ