Comeback

Tatort: Erstmals seit 10 Jahren ermitteln Schweizer

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Sa, 13. August 2011 um 00:02 Uhr

Computer & Medien

Die Eidgenossen sind wieder da. Nach zehn Jahren Pause kehrt das Schweizer Fernsehen (SF) am Sonntag mit der Folge "Wunschdenken" zur deutsch-österreichischen "Tatort"-Reihe zurück.

Der Fernsehkrimi aus Luzern machte schon im Februar Schlagzeilen, als die Kulturchefin des SF, Nathalie Wappler, die fertige Fassung zurückziehen und überarbeiten ließ. Die Geschichte sei zu kompliziert erzählt, enthalte Klischees und lasse lokale Atmosphäre vermissen, meldete dpa mit Hinweis auf das SF. Zudem hielt Wappler die erstmals fürs Schweizer Fernsehen verpflichtete Schauspielerin Sofia Milos, bekannt aus der US-Serie "CSI: ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung