Tatort Schwarzwald auf der Bühne

Heinrich Fehrenbach

Von Heinrich Fehrenbach

Mi, 18. Mai 2016

St. Märgen

Männergesangverein St. Märgen beginnt sein Jahreskonzert in der Schwarzwaldhalle mit Blaulicht und Martinshorn.

ST. MÄRGEN. Die vielen Besucher, auch aus Nachbargemeinden, hörten beim Pfingstkonzert des Männergesangvereins St. Märgen in der Schwarzwaldhalle, ein anspruchsvolles und beschwingtes Programm unter dem Motto: Schwarzwald-Tatort. Mit Martinshorn und der Tatortmelodie eröffneten die Sänger aus St. Märgen unter Leitung von Christian Nagel das Konzert mit dem Lied "Schwarzwaldland", dessen Text von Johannes Rödelsperger in einen ironischen Text umgeschrieben wurde, und deren Walzermelodie von Alfred Fischer stammt.

Der MGV St. Märgen und der Gastchor MGV Fidelio Bachem sangen die Lieder "Das Elternhaus" (F. Wiedemann/A. Büchse) und "In einem kühlen Grunde" Eichendorff/Glück/Silcher). Der Kontakt zum Männerchor St. Märgen entstand, als ein Sangesbruder aus Bachem seinen Urlaub in St. Märgen verbrachte.

Der Männergesangverein "Fidelio 1911 Bachem" wurde im Jahr 1911 gegründet und feierte vor fünf Jahren sein 100-jähriges Bestehen. Die kleine Gemeinde hat rund 1500 Einwohner und liegt etwa fünf Kilometer südwestlich vom Kernort Lösheim, das zum Landkreis Merzig-Wadern gehört.

In der Schwarzwaldhalle wurde es ruhig, als Peter ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ