Vom Verlust der Lockerheit

Wolfram Köhli

Von Wolfram Köhli

Mo, 31. Juli 2017

Tennis

Aufsteiger TC BW Oberweier liefert in Reutlingen ein großes Match und verliert unglücklich / Muskelfaserriss bei Vatutin.

TENNIS 2. Bundesliga Süd: TV Reutlingen – TC BW Oberweier 5:4. Nach sechseinhalb Stunden am fünften Spieltag musste sich der Aufsteiger TC BW Oberweier erstmals geschlagen geben. Eine Niederlage im Spitzenspiel, die am seidenen Faden hing, obwohl sich Alexej Vatutin verletzt hatte. Sie hätte beide Kontrahenten treffen können.

Wer gedacht hatte, der TC BW Oberweier gebe sich nach dem vorzeitigen Klassenerhalt mit der Situation zufrieden, wurde am Sonntag in Reutlingen noch vor dem ersten Aufschlag eines besseren belehrt. Alexej Vatutin stand auf dem Platz – und somit boten die Ortenauer ihr vermeintlich stärkstes Team auf. Das sorgte auch für ganz besondere Spannungsmomente, die im finalen Doppel die 450 Zuschauer, darunter rund 50 Fans aus Oberweier, in den Bann zogen.

Paul Wörner und Andrej Kracman sollten es richten, so die Kalkulation bei den Gästen. Es folgte ein Doppel, das es in sich hatte. Vor allem der Match-Tiebreak, der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ