Testen zur Vermeidung menschlichen Leids

Wolfgang Friedrich

Von Wolfgang Friedrich (Ettenheim)

Do, 15. April 2021

Leserbriefe

Für Autos gibt es die Hauptuntersuchung zur Feststellung technischer Mängel, die zuvor unentdeckt und trotzdem eine Gefahr für Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer sind. Eine Infektion mit Sars-CoV-2 ist für den Infizierten vielfach wenig oder überhaupt nicht wahrnehmbar, dennoch verbreitet er unbemerkt das Virus weiter und richtet großen Schaden an.
Solange noch zu wenig Menschen geimpft sind, haben wir als Waffe gegen die Weiterverbreitung Hygieneregeln, Abstandhalten, Maskentragen und die Isolation. Nur, ein allgemeiner Lockdown als Isolationsmaßnahme ist quasi Isolation im Blindflug. Alle Beteiligten zahlen dabei einen hohen Preis. Nebenbei bemerkt, Demonstrieren dagegen hilft etwa so viel wie Demonstrieren gegen schlechtes Wetter.

Bei Autos würde niemand auf die Idee kommen, als Vorsorge vor technisch bedingten Unfällen einen Großteil der Kraftfahrzeuge in einen Lockdown zu schicken. Dafür gibt es die HU, die die Fahrzeuge mit Gefährdungspotenzial selektiv aus dem Verkehr zieht. Was beim Auto die HU ist bei uns Menschen der Test. Schnelltests werden inzwischen kostenlos angeboten von Apotheken und Teststationen. Schnelltests für den Eigengebrauch gibt es bei Discountern und per Online-Bestellung. Sie sind lieferbar, die Preise sind überschaubar, das Testen ist ein Kinderspiel. Wenn wir Besuch bekommen, gehört bei uns die "Testparty", der Schnelltest für alle, inzwischen zum Begrüßungsritual. Testen als kleiner, aber effizienter Beitrag zur Unterbrechung von Ansteckungsketten. Testen als Beitrag zur Vermeidung menschlichen Leids und weiterer Lockdowns und als Stückchen Solidarität mit allen Lockdown-Geschädigten.

Jeder Einzelne trägt Mitverantwortung. Ich finde es sehr schade, dass das Testen mit viel zu langer Verzögerung als wirksame Maßnahme öffentlich wahrgenommen wurde und noch immer viel zu zögerlich propagiert und angewandt wird. Also, liebe Mitbürger, hier mein Appell: Geht zum kostenlosen Schnelltest oder besorgt euch Schnelltests und testet, bitte! Wolfgang Friedrich, Ettenheim