Die Frage der Gerechtigkeit

Jürgen Reuß

Von Jürgen Reuß

Do, 08. Oktober 2015

Theater

Sascha Flockens und Jonas Lindners Auseinandersetzung mit dem NS-Prozess am Theater Freiburg.

Wie verfährt ein Staat wie die Bundesrepublik Deutschland mit Gerechtigkeit? Am brisantesten wird diese Frage zurzeit vielleicht beim NSU-Prozess in München verhandelt. Vor Gericht stehen Beate Tschäpe und vier weitere Angeklagte wegen Bildung beziehungsweise Unterstützung einer rechtsradikalen terroristischen Vereinigung. In der öffentlichen Wahrnehmung wird gleichzeitig mitverhandelt, welches Selbstverständnis unser Staat von sich hat und haben möchte. Diese Auseinandersetzung kann ein Gericht kaum leisten. Und das Theater?

Regisseur Sascha Flocken und Dramaturg Jonas Lindner machen dazu ein Angebot. In vier Folgen werden sie am Theater Freiburg je ein Prozessjahr in einer szenischen Lesung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ