Ihre Lust ist die Treue

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Sa, 04. Februar 2017

Theater

Der lettische Regisseur Alvis Hermanis inszeniert in Zürich Yukio Mishimas "Madame de Sade".

Es beginnt im Zürcher Pfauen mit einem rituellen Suizid. Naturgemäß einem simulierten. Die Tänzerin Kuan-Ling Tsai sticht sich ein Schwert in die Leiste und rührt damit in ihren Gedärmen herum. Dann fallen in Zeitlupe rote Blütenblätter aus ihrem Mund. Mit dieser traditionellen Methode brachte sich 1970 der japanische Dichter Yukio Mishima um, nachdem seine Revolte für die Wiederherstellung des japanischen Kaiserreichs gescheitert war. Der lettische Regisseur Alvis Hermanis hat sich durch seine mit Empörung aufgenommene Weigerung, im Herbst 2015 am Hamburger Thalia Theater zu inszenieren, weil er sich damit angeblich mit der Flüchtlingspolitik solidarisieren musste, als – in eigenen Worten – "konservativ" geoutet. Er attestiert Mishima im Programmheft: "Mit seinem Freitod setzte er ein Zeichen gegen die Selbstaufgabe nationaler ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ