Krieg und Gewalt

Kaserne Basel zeigt die Performance „Situation Rooms“

Michael Baas

Von Michael Baas

Fr, 18. September 2015

Theater

Die Kaserne Basel zeigt die Performance "Situation Rooms", die mit biographischen Ansätzen Krieg und Gewalt thematisiert.

"Was braucht man, um in den Krieg zu ziehen?", fragt der deutsche Fotograf Maurizio Gambarini. "Du musst mit der Waffe eins werden, um ein guter Schütze zu sein", erläutert der Sportschütze und Polizist Andreas Geikowski. "Waffen und größere Turbane sind Teil ihrer Kultur und machen sie noch nicht zu legitimen Tötungszielen", argumentiert Shahzad Akbar als Anwalt pakistanischer ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung