Prügel von segensreichen Händen

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Sa, 27. November 2010

Theater

Komödie und Sozialkritik: "Don Camillo und Peppone" des Ateliertheaters Riehen im Scala Basel.

Die Kirchenglocken läuten. Eine alte Frau mit schwarzem Häkeltuch humpelt gebeugt, am Stock, auf die Bühne. Es ist die greise Signorina Christina, eine resolute "Instanz" in dem kleinen italienischen Dörfchen Boscaccio. In diesem fiktiven Dorf kurz nach dem Zweiten Weltkrieg spielen die Geschichten von "Don Camillo und Peppone", die durch die Verfilmungen mit Fernandel längst Kultstatus haben. Jetzt führt das Ateliertheater Riehen im Scala Basel diese politisch-satirischen Schelmengeschichten um den streitbaren Priester und den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ