"Er ist für mich nicht der Heilsbringer"

jad

Von jad

Mi, 17. April 2013

Theater

BZ-INTERVIEW: Christian Voigt singt in Freiburg den Parsifal.

Die Opernfreunde kennen ihn vor allem aus Richard Wagners "Ring" und dem "Lohengrin". Jetzt debütiert Christian Voigt in der Titelpartie von Wagners finalem "Parsifal", der am Sonntag am Theater Freiburg Premiere hat. Übers Singen und das Werk sprach BZ-Redakteur Johannes Adam mit dem Tenor.

BZ: Herr Voigt, wie gestaltet ein Sänger seinen Tag, wenn er abends eine Partie wie den Parsifal zu singen hat?
Christian Voigt: Das ist individuell verschieden. Manchmal sind da auch ganz einfach die Zwänge des Alltags. Unsere zwei kleinen Kinder daheim – meine Tochter Beatrice wird Ende April zwei Jahre alt, mein Sohn Tristan ist knapp vier Monate – halten uns auf Trab, da ist an Ausruhen kaum zu denken. Man versucht, die Spannung zu halten.
BZ: Wie schaffen Sie es, nach solch einer Aufführung wieder runter zu kommen?
Voigt: Da braucht man immer etwas Zeit. Oft geht man nicht gleich nach Hause, sondern sitzt ein bisschen mit Kollegen zusammen, lässt den Abend gemütlich ausklingen. Dabei entspannt man sich ein wenig und ist ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ