Interview

Tom Ryser inszeniert „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Mi, 05. Juni 2013

Theater

TICKET-INTERVIEW: Tom Ryser inszeniert "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny".

Die Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" von Bertolt Brecht und Kurt Weill ist die letzte Musiktheaterproduktion des Freiburger Theaters vor der Sommerpause. Georg Rudiger sprach dazu mit dem Regisseur Tom Ryser (Jahrgang 1966) über Chaos in Choreografien, verzweifelte Komik und Moral ohne erhobenen Zeigefinger.

Ticket: Ursprünglich kommen Sie aus der Kleinkunstszene, arbeiten seit langem als Regisseur mit dem Komikerduo "Ursus und Nadeschkin". Sie inszenieren aber auch Musicals, Operetten und Opern. Was reizt Sie an der großen Form?
Ryser: Ich habe genau diese beiden Pole. Einerseits zwei Leute, Ursus und Nadeschkin, mit denen ich nun seit 24 Jahren arbeite. Andererseits liegt es mir, mit vielen Menschen auf der Bühne große Choreografien zu machen. Da kann man auch sehr individuelle Reaktionen bekommen. Wenn man beispielsweise als Regisseur in der Probe die Ansage macht: "Alle haben Panik", dann ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ